Rezepte zu Weihnachten:        


Vanillepudding:

Zutaten:

1 Vanilleschote

500 ml Milch ( Biofrischmilchtankstelle)

70 g Pudderzucker

3 Eigelb

30 g Speisestärke

Zuerst das Mark der Vanilleschote auskratzen, zur Milch geben und aufkochen.

In der Zwischenzeit das Eigelb mit dem Puderzucker mindestens 3 Minuten mit dem Rührgerät zu einer dicken Masse aufschlagen. Wenn die Eier fast weiß sind, die Speisestärke unterrühren. Die Masse unter ständigem Rühren zur Milch geben und nochmals aufkochen.

Anschließend wird der Pudding in kleine Schälchen gegeben
. 

Tip : Pudding noch mit Früchten, Sahne verfeinern  oder das Eiweiß steif schlagen und unter den Pudding heben.

 

Putenkeule in Milch geschmort:

Zutaten für 4 Portionen:

1 kg Putenbraten ( Oberkeule)

Salz und Pfeffer

1 Knoblauchzehe

2 EL Öl

6 Stängel Thymian ( oder getrocknet)

1/2 Liter Milch

1 kleiner Wirsing

2 Zwiebeln

1 EL Butter

1 TL mittelscharfer Senf

1 TL Brühe, gekörnte

 

Fleisch abwaschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und durchgepresstem Knoblauch einreiben.
Ofen auf 150° Grad vorheizen. Öl in einem Bräter erhitzen, Fleisch rundum kräftig anbraten. 4 Stängel Thymian zusammenbinden und mit braten. Nach und nach unter Rühren die Milch dazugießen. Braten zugedeckt im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 90 Min. schmoren lassen.
Wirsing putzen, Blätter ablösen und waschen. In kochendem Wasser blanchieren und kalt abschrecken, abtropfen und zerkleinern. Zwiebeln in heißer Butter anschwitzen, Wirsing zugeben, mit wenig Wasser bissfest dünsten, salzen und pfeffern.
Fleisch in Alufolie kurz ruhen lassen. Thymian aus der Sauce nehmen. Sauce 5 Min. köcheln lassen. Senf und gekörnte Brühe einrühren. Alles im Mixer aufschlagen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Pute mit Wirsing und Sauce anrichten. Übrige Thymianblättchen darüberstreuen.

Beilage: Nudeln 

© Hermanns
© Hermanns

Mozzarella selbstgemacht:        

1000ml Rohmilch,6 g Salz, 10 ml Essig

 

Die Rohmilch mit den Salz aufkochen. Den Essig dazugeben (es flockt sofort auf) und dann durch ein Sieb, dass mit einen Tuch ausgelegt ist, abschütten. Dann das ganze gut ausdücken bis die gewünschte Konsistenz ergibt. Das Rezept ergibt einen faustgroßen Käse.

 

Heiße weisse Schokolade: für 4 Pers.   

100 g weiße Schokolade, 1 l Milch, Schokoraspel

 

Die Milch erhitzen.Die Schokolade grob zerbrechen und unterrühren und in der Milch auflösen lassen.

Mit Schokoraspel garnieren.

Tipp: Nach Geschmack mit einer Prise Zimt, Muskat oder Kradamon verfeinern.

 

 

Joghurt:

Zutaten:
1 Liter Rohmilch
150 g Naturjoghurt mit 3,9% Fettgehalt

Zubereitung:
Rohmilch auf 72°-75°C erhitzen, auf 35°-40°C abkühlen lassen
den zimmerwarmen Naturjoghurt einrühren
den Milchansatz in Gläser füllen und in einen Joghurtbereiter geben oder kochendes Wasser in eine Kunststoffschüssel gießen und darauf achten, dass der Wasserspiegel bis zur Höhe des Joghurtspiegels reicht
Die Schüssel mit dem Deckel schließen, vorsichtig in ein dickes Frotteehandtuch einschlagen und 12 Stunden ruhen lassen.
Wichtig: das Gefäß darf nicht mehr bewegt werden!

 

Weitere folgen.

 

Saure Rohmilch verwerten

Saure Milch, die aus unbehandelter Milch entstanden ist, kann so lange außerhalb des Kühlschranks stehen gelassen werden, bis sie dickflüssig ist. Mit Zucker und Zimt bestreut, oder mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch gewürzt, schmeckt die auf diese Weise hergestellte Dickmilch, hervorragend.

Ist pasteurisierte Milch sauer geworden, kann sie zwar als Lebensmittel nicht mehr weiterverwendet werden, aber zur Reinigung ist sie geeignet:

  • Silber, das über Nacht in saure Milch gelegt wurde, muss am nächsten Tag nur mit einem feuchten Lappen abgerieben werden und glänzt wieder wie neu.
  • Saure Milch kann auch zum Entkalken im Bad verwendet werden.
  • Sowohl die Toilette lässt sich damit reinigen, als auch die Armaturen von Waschbecken, Badewanne oder Dusche.
  • Kalkspritzer auf den Fliesen lassen sich mit saurer Milch ebenfalls entfernen.
  • Wer einen Maulwurf oder Wühlmäuse im Garten hat, wird die lieben Tierchen los, indem er saure Milch in ihre Löcher gießt.
  • Und Blaubeer- oder Tintenflecken lassen sich angeblich mit saurer Milch aus Kleidungsstücken entfernen.